Symptome bei Zöliakie

Bei einer Gluten Intoleranz können sehr unterschiedliche Symptome auftreten. Viele Schmerzen und Anzeichen können auf eine Zöliakie hinweisen. Nicht selten wird eine Zöliakie daher auch als „Chamäleon der Medizin“ bezeichnet. Die Zöliakie Symptome bei Erwachsenen und bei Kindern können unterschiedlich sein.

Gluten Intoleranz Symptome

Typische Zöliakie Symptome bei Erwachsenen sind folgende:

  • Bauchschmerzen
  • Durchfall
  • Bauchkrämpfe und Blähungen
  • (chronische) Müdigkeit
  • Mangel an Vitaminen und Nährstoffen
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Hautauschläge
  • Haarausfall
  • Blutarmut
  • Gewichtszu- oder -abnahme
  • Unfruchtbarkeit bei Frauen
  • Knochenschmerzen, Muskelbeschwerden, Krämpfe
  • Apetittlosigkeit
  • Depressive Stimmungsschwankungen
  • Wachstumsstillstand oder Entwicklungsstörungen bei Kindern
  • Blähbauch, insbesondere bei Kinder

gluten-intoleranz-symptome

Glutenunverträglichkeit Symptome bei Erwachsenen

Die Symptome bei einer Glutenunverträglichkeit bei Erwachsenen können demnach vielschichtig sein. Ein erstes wichtiges Symptom ist, wenn man direkt nach dem Konsum von glutenhaltigen Brot oder Nudeln schlapp fühlt oder euch schwindelig wird, könnte dies ein Anzeichen für eine Glutenunverträglichkeit sein.

Blähungen, Durchfall oder ein aufgeblähter Bauch können auch Zöliakie Symptome bei Erwachsenen sein. Ein weiteres häufiges Symptom bei Glutenunverträglichkeit kann Migräne oder Kopfschmerzen sein. Migräne-Patienten sind sehr oft Gluten intolerant. Hormonelle Störungen (z.B. die unregelmäßige Periode bei Frauen) können auch auf eine Glutenintoleranz hinweisen.

Glutenunverträglichkeit Symptome der Haut

Auch Hautirritationen können Symptome einer Glutenunverträglichkeit bei Erwachsenen sein. Zum Beispiel Neurodermitis weist häufig auf Glutenunverträglichkeit Symptome der Haut hin. Nachdem glutenhaltige Lebensmittel ausgelassen werden, wird die Haut bei Betroffenen besser. Beobachtet über Wochen eure Haut, indem ihr auf glutenhaltiges Brot, Nudeln usw. verzichtet. Die Zöliakie Symptome der Haut können dann verschwinden, wenn auf Alternativprodukte ausgewichen wird.

Zöliakie Symptome bei Kindern

Kinder haben oft bei einer Zöliakie folgende Symptome: Durchfall, Bauchschmerzen oder Kinder fühlen sich schlapp. Durch einen Bluttest kann festgestellt werden, ob Kindern etwas im Körper fehlt, sie Allergien haben oder Entzündungen haben. Um eine genaue Diagnose der Zöliakie zu erhalten, wird eine Magenspiegelung gemacht. Dabei wird eine Probe von der Dünndarmschicht entnommen, um diese auf eine mögliche Zöliakie zu untersuchen. Unter einem Mikroskop kann dann die in Wachs eingelegte Probe analysiert werden und sollte dabei erkannt werden, dass die Dünndarmschicht entzündet ist, wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf eine Zöliakie (bei Kindern) diagnostiziert.

Die Sendung mit der Maus hat ein Video zu den Glutenunverträglichkeit Symptomen für Kindern zusammengestellt: https://www.youtube.com/watch?v=crdJdW8zKz8

Wie man erkennen kann, weisen viele Symptome auf eine Gluten Intoleranz hin. Oftmals haben Zöliakie-Erkrankte auch keine der oben aufgeführten Anzeichen und leiden trotzdem an einer Glutenunverträglichkeit. Aufschluss darüber kann der Besuch beim Doktor bringen.

Ein Arzt kann eine Zöliakie feststellen, indem ein Bluttest vom Patienten gemacht wird. Der Betroffene sollte sich drei Monate zuvor normal, also glutenhaltig, ernährt haben, sodass Antikörper im Blut festgestellt werden können. Eine Gastroskopie (Magenspiegelung) gibt ganz sicheren Aufschluss über eine Zöliakie.

Eine Zöliakie kann in allen Altersgruppen auftreten. Auch Erwachsene können im hohen Alter eine Glutenunverträglichkeit bei sich entdecken, da sie aufgrund der Symptome einen Arzt zur Diagnose der Symptome aufgesucht haben. Einige Patienten weisen diese Symptome bereits im Kindesalter auf, bei einigen treten die oben aufgeführten Beschwerden erst im hohen Alter auf. Wieso das so ist, konnte bisher noch nicht ausschließlich erklärt werden. Fakt ist jedoch, sofern ein Patient an einer Glutenunverträglichkeit leidet, muss er oder sie sich ein lebenlang glutenfrei ernähren.

Zöliakie-Patienten sind Betroffene, keine Erkankten

Streng genommen spricht man bei Zölis nicht von Erkrankten. Wenn sich ein Zöliakie-Patient streng glutenfrei ernährt, lassen die Beschwerden nach und verschwinden komplett. Auf dieser Seite einfach-glutenfrei.de spreche ich der Einfacheit halber sowohl von Zölis, als auch Patienten, sowie Erkrankten und Betroffenen.