Goldene Milch – entzündungshemmend, stärkt die Immunabwehr und ist nur eins: gesund

Was ist Goldene Milch überhaupt?

Ich bin zufällig über dieses Rezept gestoßen, da ich nur Positives über dieses Getränk gehört habe. Wenn man täglich ca. 300 ml von dieser Milch trinkt, stärkt man nachweislich seine Immunabwehr, fördert die Leberfunktion und die goldene Milch schmeckt sogar noch dazu ganz lecker.

Folgendes Rezept habe ich im Internet gefunden, welches ich gerne mit euch teilen möchte:

  • 300 ml Pflanzenmilch (ich selbst verwende die ungesüßte Mandelmich von ALDI Süd)
  • 1 EL Kurkumapulver (bestenfalls Bio)
  • ein Stück Ingwer (frisch, ca. 2 cm dick, geschält und in kleine Stücke geschnitten)
  • 1/4 TL frisch gemahlenen Pfeffer
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/2 TL Kokosöl (im Winter wird dieses immer sehr hart; erst ab einer Zimmertemperatur von über 25 Grad wird es flüssig. Ihr könnt den halben Teelöffel Kokosöl auch in die Hand nehmen und dann schmilzt es schon von alleine)
  • eine Prise Muskatnuss
  • je nach Geschmack Agavendicksaft (ist bei mir ein Muss, da es sonst nicht so süß schmeckt)

Kleiner Tipp: um morgens (oder wann auch immer ihr diesen Drink zu euch nehmt) Zeit zu sparen, habe ich bereits Kurkumapulver, Pfeffer, Zimt und Muskatnuss in einem kleinen Behälter bereits vorgemischt.

Achja, und das beste: Goldene Milch ist glutenfrei

Zimt goldene Milch Kurkuma goldene Milch Kokosöl goldene Milch Ingwer goldene Milch

Was sind die Vorteile der goldenen Milch?

  • Goldene Milch wirkt entzündungshemmend und beugt Erkrankungen der Gelenke vor. Sie hilft insbesondere Leuten, die an einer Arthrose erkrankt sind. Durch den regelmäßigen Konsum können die Beschwerden durch die chronische Entzündung gemildert werden.
  • Darüber hinaus hilft die Milch Erkältungen vorzubeugen, was insbesondere in der Erkältungszeit wichtig ist.
  • Ein weiterer Vorteil der goldenen Milch: Sie wirkt bei Hautalterung vor, da sie stark antioxidantisch ist.
  • Durch das Getränk wird die Leberfunktion angeregt und die Verdauung und Entgiftung unterstützt
  • Auch bei Schlafproblemen und gegen Alzheimer soll die goldene Milch helfen, da sie eine körperlich und geistig anregende Funktion hat.

Wann sollte ich die goldene Milch trinken?

Es ist eigentlich egal, wann du die goldene Milch trinkst. Bei einigen Menschen wird durch das Trinken der Kurkumamilch die Verdauung sofort angeregt, weshalb du sie vielleicht nicht kurz vor dem Weg zur Arbeit trinken solltest 😉 Es sei denn, du arbeitest im Home Office!

Bei mir gehört die Goldene Milch schon zum Morgenritual dazu. Noch bevor ich etwas anderes esse oder trinke, mixe ich mir das Getränk jeden Morgen selbst. Ich bereite die Milch durch meinen Mixer zu, da die Ingwer- und manchmal auch Kurkuma-Stücke dadurch klein gemixt werden. Auch das Kokosöl wird dadurch besser mit den anderen Zutaten vermengt.

Wie oft soll ich die goldene Milch trinken?

So oft du möchtest 😉 Nein Spaß, einmal am Tag reicht völlig aus, um die gewünschten Effekte zu erzielen. Es sind aber auch keine Nachteile bekannt, wenn man mehr als 300 ml am Tag von der goldenen Milch konsumiert. Das Getränk ist ja super gesund!

Wenn ich morgens schon Hunger habe, mische ich mir noch eine Banane zur goldenen Milch. Passt auch sehr gut und schmeckt 🙂

In diesem Sinn: Lass es dir schmecken und tu dir was Gutes 🙂