Glutenfreie Produkte

glutenfreier Karottenkuchen

Bis vor einigen Jahren war es in Deutschland ziemlich schwierig, glutenfreie Produkte zu kaufen.  Doch mittlerweile hat sich die glutenfreie Ernährung zu einer Art Massentrend entwickelt. In diesem Artikel verrate ich dir im Detail, was glutenfreie Produkte sind und welche Aspekte du in Bezug auf die Herstellung der Produkte achten solltest. Außerdem erfährst du noch, welche Produkte glutenfrei sind und was meine absoluten Lieblingsprodukte sind. So viel kann ich dir schon sagen: Glutenfreie Süßigkeiten und glutenfreier Kuchen sind für mich unverzichtbar.

Was sind glutenfreie Produkte?

Mittlerweile findest du bei jedem gut sortierten Drogeriemarkt, in Reformhäusern oder in Bioläden glutenfreie Produkte. Doch worum handelt es sich eigentlich bei glutenfreien Lebensmitteln? Es bedarf mehr als einen Satz, um glutenfreie Produkte zu definieren. Aufgrund der Zöliakie, an der ich leide, habe ich mich tiefgehender mit dem Thema beschäftigt. In Getreidearten wie Weizen, Gerste und Roggen ist unter anderem ein Klebereiweiß enthalten, welches in den Glutenprodukten als Bindemittel eingesetzt wird.

Leidest du genauso wie ich an Zöliakie, so ist Gluten ein „Feind“ und wir vertragen es nicht. Dementsprechend gilt es die Ernährung umzustellen und glutenfreie Produkte zu konsumieren. Glutenfreie Produkte sind Lebensmittel und Getreideprodukte, in denen das Klebereiweiß Gluten nicht enthalten ist. Neben den reinen glutenfreien Lebensmitteln gelten auch sogenannte „Pseudogetreide“. Hierzu zählen Quinoa, Buchweizen oder beispielsweise Hirse.

Glutenfreie Produkte: Wie du Produkte ohne Gluten erkennst

Ein Leben ohne Gluten ist gerade zu Beginn nicht einfach. Um häufige Fehler zu vermeiden, musst du einige Aspekte berücksichtigen. Dazu gehört unter anderem das Erkennen von glutenfreien Produkten.

Produkte ohne Gluten erkennst du in den meisten Fällen an dem runden Logo. Auf diesem Logo befindet sich eine Ähre, die durchgestrichen ist. Bei einigen Produkten befindet sich das angesprochene Logo nicht und es ist deshalb wichtig, dass du die Zutatenliste sorgfältig durchliest.

einfach-glutenfrei Logo

glutenfreie Ähre

In puncto Zutaten gibt es 15 böse Feinde, die du im Bereich glutenfreie Produkte auf gar keinen Fall aufnehmen darfst.

15 glutenhaltige Zutaten

Die 15 Zutaten sind:

  • Gluten
  • Roggen
  • Hafer
  • Triticale
  • Emmer
  • Weizeneiweiß
  • Weizenkleber
  • Seitan
  • Dinkel
  • Weizen
  • Gerste
  • Grünkern
  • Einkorn
  • Kamut
  • Bulgur

Steht keiner dieser Begriffe auf der Zutatenliste, so handelt es sich um glutenfreie Lebensmittel und du kannst sie in den Einkaufswagen packen.

Wo du glutenfreie Produkte kaufen kannst und welche Aspekte zu berücksichtigen sind

Glutenfreie Produkte boomen, denn immer mehr Menschen verzichten aus Vorsorge auf glutenhaltige Produkte. Bis vor wenigen Jahren gab es glutenfreie Lebensmittel lediglich in einigen Bio- oder Reform-Läden. Doch diese Situation hat sich nach und nach verändert. Mittlerweile führen die meisten Supermärkte Produkte, die frei von Gluten sind. Dies liegt auch an der Tatsache, dass nicht nur Menschen mit nachgewiesener Unverträglichkeit auf glutenhaltige Produkte verzichten.

Neben Supermärkten, Bio- und Reformläden kannst du glutenfreie Produkte auch woanders beziehen. Heutzutage haben sich sogar einige Bäckereien auf Glutenfrei spezialisiert und dazu kommt noch das Internet. Es gibt unzählig viele Online-Shops und Marktplätze, bei denen du glutenfreie Lebensmittel kaufen kannst. Wenn es dir also genauso wie mir geht und du an einer Gluten-Unverträglichkeit leidest, kannst du mittlerweile in so gut wie jedem Supermarkt die passenden Produkte bekommen.

Gerade in meiner Anfangszeit war es für mich schwierig, das neue Leben zu akzeptieren. Das fing schon beim Besuch im Restaurant an, wo ich oft nur einen Salat bestellen konnte. Auch hier zeigt sich heutzutage, dass sich das Rad weiterdreht. Ein glutenfreies Restaurant gibt es mittlerweile in ganz Deutschland und ich verreise natürlich gerne in andere Länder, wie du durch meinen Blog mittlerweile bestimmt weißt. Glutenfreie Restaurants gibt es weltweit, weshalb ich mittlerweile glücklich bin, dass eine derart große Auswahl an tollen Alternativen gibt.

Die besten glutenfreien Produkte: Glutenfreie Süßigkeiten und glutenfreier Kuchen gehören ebenso dazu 

Du naschst gerne etwas Süßes, doch das ist glutenfrei nur schwerlich möglich? Das war früher, denn mittlerweile kannst du in Drogeriemärkten, Bioläden oder anderen glutenfreien Anlaufstellen sogar glutenfreie Süßigkeiten kaufen.

Du möchtest wissen, was die meiner Meinung nach die besten glutenfreien Produkte sind? Ich verrate dir meine absoluten Must-Haves, die in meinem glutenfreien Leben auf gar keinen Fall fehlen dürfen.

Gummibärchen glutenfrei

Gummibärchen glutenfrei

Neben meinen natürlichen Essgewohnheiten mag ich natürlich gerne mal etwas Süßes naschen. Hier empfehlen sich besonders die Schär Choco ButterkekseGlutenfreier Kuchen schmeckt mir ebenso und wenn es klassische glutenfreie Süßigkeiten sein sollen, greife ich auf die folgenden Produkte zurück:

  • Katjes und Haribo (Lies dir bitte bei beiden Marken jeweils die Zutatenliste durch, da einige Produkte Weizenmehl beinhalten)
  • Kekse von Aldi
  • Süßigkeiten von Dr. Schär
Schär Choco Butterkeks glutenfrei 130g, 6er Pack
  • 130g
  • Glutenfrei
  • Weizenfrei
  • Ohne Konservierungsstoffe
  • Knackiger Butterkeks mit Vollmilchschokolade überzogen

Früher habe ich gerne Kinder Maxi King gegessen, doch da ist natürlich Gluten enthalten. Viele wissen nicht, dass in einigen süßen Produkten ebenso Gluten enthalten ist. Aus diesem Grund habe ich mir die Mühe gemacht und dir einige klassische Beispiele aufgeschrieben.

Glutenfreie Produkte: Absolute No Gos:

Es gibt natürlich gerade im Bereich der süßen Produkte einige No Gos die absolut zu vermeiden sind. Hierzu zählen unter anderem die folgenden Produkte:

  • Kinder Maxi King
  • Knoppers
  • Kinder Bueno
  • Kinder Pingui
  • Duplo

Hersteller glutenfreier Produkte unterliegen einer strengen Kontrolle

Spezialisiert sich ein Unternehmen auf die Herstellung glutenfreier Produkte, müssen viele Standards berücksichtigt werden. Die Deutsche Zöliakie Gesellschaft hat dafür eine Produktliste veröffentlicht: https://www.dzg-online.de/hersteller-glutenfreier-produkte.34.0.html

Bei der Produktion glutenfreier Produkte wird strengstens darauf geachtet, dass die verwendeten Maschinen nicht in Kontakt mit Gluten kommen. Auch bei der Verarbeitung bis hin zur Auslieferung der Produkte müssen hohe Produktionsstandards eingehalten werden. Diese werden von der jeweils zuständigen Zöliakiegesellschaft des jeweiligen Landes kontrolliert. Denn nur so wird von der Deutschen Zöliakie Gesellschaft (DZG) das Glutenfrei-Symbol als Qualitätsgarantie ausgegeben.

Deutsche-Zöliakie-Gesellschaft-Produktliste

Lizenznehmer der Deutschen Zöliakie Gesellschaft

Um Lizenznehmer der DZG zu werden, muss man einen Lizenzvertrag vereinbaren und beidseitig unterzeichnen. Nach der detaillierten Qualitätskontrolle der Erstellung und Verarbeitung der glutenfreien Produkte darf der Lizenznehmner die glutenfreie Ähre verwenden. Diese wird beispielsweise auf Produktverpackungen sichtbar gemacht, sodass das Einkaufen für Zöliakie-Erkrante erleichtert wird.

Dieses Symbol ist unter den Zölis bekannt und ein sogenannter Blickfang. Denn die durchgestrichene Ähre bedeutet, das Produkt ist glutenfrei und kann bedenkenlos konsumiert werden.

Eine Übersicht alles Lizenznehmer der DZG, alphabetisch sortiert, erhaltet ihr hier: https://www.dzg-online.de/a-c.462.0.html

Hersteller glutenfreier Produkte

Eine Auswahl, welche Hersteller glutenfreie Lebensmittel liefern, seht ihr in folgender Übersicht:

Schär (die wohl bekannteste „gelb-rote“ glutenfreie Marke)
https://www.schaer.com/de-de

REWE frei von (die Eigenmarke von REWE führt neben gluten- auch laktosefreie Lebensmittel)
https://www.rewe.de/marken/eigenmarken/frei-von/  

K&U (diesen Becker findet ihr oft bei EDEKA Supermärkten)
www.k-und-u.de

Die Liste könnte man ewig fortführen, da sich immer mehr Unternehmen auf glutenfreie Produkte spezialisiert haben. Auch die Barilla-Nudeln gibt es mittlerweile glutenfrei und sind vom Original kaum noch zu unterscheiden.

Meine glutenfreien Haferflocken esse ich am liebsten von Kölln.

Ich muss gestehen, mein absolut favorisierter Online-Shop ist querfood.de. Ich habe keinerlei Kooperation mit Queerfood und vermeide auch, regelmäßig einen Blick in deren glutenfreien Online-Shop zu werfen, sonst werde ich arm und dick 😀 Frische glutenfreie Käsestangen. Glutenfreie Puddingbrezeln gefüllt mit Quarkfüllung. Glutenfreie Lebkuchen, …. Aufhören! Ich kriege Hunger 😛

Mein absoluter Favorit bezüglich online glutenfrei shoppen: https://www.querfood.de/

Glutenfreie Produkte
5 (100%) 1 Bewertung[en]