Glutenfreie Küche

Zöliakie-Betroffene sind gezwungen, sich ein Leben lang glutenfrei zu ernähren und auch beim Kochen ohne Gluten ist Vorsicht geboten: Schon die kleinsten Mengen können zu Beschwerden bei den Betroffenen führen, weshalb eine 100%-ige Kontamination mit glutenhaltigen Produkten ausgeschloss

en werden muss.

Hier geht es zu den glutenfreien Kochutensilien: Glutenfreies Schneidebrett & Glutenfreier Pfannenwender 

Kochen ohne Gluten

„Ich kann das kontaminierte Brett jetzt wegwerfen“

Mich hat es sehr überrascht, als ich kürzlich mit einer Bekannten gesprochen habe, die auch an Zöliakie leidet. Folgende Geschichte:

„Ich liebe Holzsachen und wir haben sehr viel davon, aber bei uns kommt ja auch nichts Glutenhaltiges daran… Einmal, kurz nach meiner Diagnose, hatten wir Freunde zum Grillen zu Besuch, die glutenhaltiges Brot dabei hatten. Meine Freundin war sich nicht bewusst, was sie tat und hat ihr Baguette auf meinem Brett geschnitten. Ich war erst total geschockt, dann fiel mir ein, dass sie ja nichts dafür kann und ich habe ihr das Brett geschenkt mit den Worten: Das darfst du jetzt haben, wir können es nicht mehr gebrauchen. Da hat sie erst verstanden, wie wichtig, die Trennung ist.“

Mit Gluten in Kontakt gebrachte Pfannenwender und Schneidebretter sind für jeden Zöli gesundheitsschädlich!

Deshalb ist es so wichtig, dass man Schneidebretter und Pfannenwender strikt glutenfrei und glutenhaltig trennt. Dies hat mich auf die Idee gebracht, Pfannenwender und Schneidebretter herzustellen, die auf einen Blick als glutenfrei erkenntlich gemacht werden.

Einen Eindruck von den ersten Bestellern zu den glutenfreien Holzprodukten lest ihr auf meinem Blog.

glutenfreie-kueche glutenfreies Schneidebrett

0,2% der Deutschen leiden an einer Zöliakie

Rund 1% der gesamten Weltbevölkerung sind von einer Zöliakie betroffen. Europa liegt mit 1% im absoluten Durchschnitt, wohingegen sich „nur“ 0,2% der deutschen Bevölkerung an eine glutenfreie Diät halten müssen. Finnland und Schweden hingegen liegen bei 2-3%. (Quelle: Dr Schär Institute) Schätzungsweise entwickeln 6% aller Menschen Symptome, wenn sie glutenhaltige Produkte essen, erklärt Kathrin Vantsch, Ernährungstherapeutin beim Hersteller glutenfreier Lebensmittel Dr. Schär. Bei diesen Fällen entzündet sich zwar die Darmschleimhaut nicht, jedoch sollte trotzdem der Konsum glutenhaltiger Produkte reduziert werden.

Kontamination beim Kochen ohne Gluten vermeiden

Wie dem auch sei, in Haushalten mit Familienmitgliedern, Partnern, Mitbewohnern oder Freunden ist in der Küche besondere Achtung geboten. Es gilt eine Gluten-Kontamination zu verhindern. Pro Tag können Zöliakie-Patienten 10mg Gluten problemlos ertragen. Hersteller glutenfreier Produkte können für die Lebensmittel die offizielle durchgestrichene Ähre der Deutschen Zöliakie Gesellschaft (DZG) verwenden, wenn das Produkt höchstens 20 ppm Gluten enthält. Das entspricht 20 mg Gluten pro kg. Bei einer normalen glutenhaltigen Ernährung werden im Durschnitt 15 bis 20 Gramm Gluten pro Tag konsumiert. Zum Vergleich: Vier Scheiben glutenhaltiges Brot enthalten 10 g Gluten.

Die Produkte sind aktuell bei ebay erhältlich. Gerne könnt ihr mich auch direkt kontaktieren: eva@einfach-glutenfrei.de

Glutenfreier Pfannenwender bei ebay: https://goo.gl/s4oiTw

Glutenfreies Schneidebrett bei ebay: https://goo.gl/sURS9s

Kochen ohne Gluten mit gekennzeichneten Kochutensilien

In vielen gemischten Haushalten (Zölis und Nicht-Zölis) entdeckt man immer häufig Kochgeschirr aus Plastik oder Kunststoff, da vermutet wird, dass sich diese leichter reinigen. Dadurch soll eine spätere Kontamination verhindern werden, sodass der Zöli wieder den gleichen Kochlöffel wie der Nicht-Zöli benutzen kann. Dasselbe gilt auch für das Schneidebrett.

Jedoch gilt es zu beachten, dass auf Plastik und Kunststoff Bakterien viele weitere Stunden überleben. Bereits nach zwei Stunden werden 99,9% aller Bakterien auf Holz-Kochlöffeln und -Schneidebrettern getötet.

Tannin im Holz tötet einen großen Teil der anwesenden Bakterien ab.

Häufig wird behauptet, dass Kochutensilien auf Plastik und Kunststoff besser sind als Holz, da Holz als unhygienisch und leicht zu reinigen gilt. Das stimmt nicht. Beim Schneiden auf Schneidebrettern entstehen Kerben und Furchen, wo sich Bakterien einnisten können. Durch das Reinigen und Abwaschen mit Wasser und Spülmittel können bei Schneidebrettern aus Kunststoff diese Schmutzpartikel nur zum Teil entfernt werden.

Ein Schneidebrett aus Holz schließt den Schmutz nicht ein, sondern öffnet beim Reinigen die Oberflächenporen, wodurch die Bakterien keine Chance zu überleben haben. Das im Holz anwesende Tannin unterstützt dabei, die Bakterien zu töten.

Demnach eignet sich Holz besser zum Kochen glutenfreier Speisen, da Holz durchlässiger ist als Plastik und sich leichter reinigen lässt.

Glutenfreies Schneidesbrett und glutenfreier Pfannenwender

Holz-Schneidebretter und -Pfannenwender aus Öl pflegen und einölen:

Neben der Reinigung ist es auch wichtig, dass Holzprodukte fürs Kochen auch regelmäßig gepflegt werden. Dies geschieht am besten durch Einölen. Wenn das Holz in einem Öl-Bad liegt, schließen sich die Poren und bilden eine Schicht, die schützend und versiegelnd ist.

Schneidebretter und Kochlöffel sollten vor dem ersten Gebrauch mit einem feuchten Schwamm und heißem Wasser abgewaschen werden und vor der Erstbenutzung bei Bedarf mit Öl eingerieben werden. Mandel- oder Traubenkernöl beispielsweise sind geruchsneutral und sehr flüssig, daher benutzt man am besten dieses Öl. Über Nacht kann man den Kochlöffel zum Beispiel mit Öl einwirken lassen und überschüssiges Fett mit einem Küchenpapier entfernen.

(Vorsicht bei Allergien gegen Mandeln. Hier sollte ein anderes Öl verwendet werden. Bitte benutzt auch kein Olivenöl, da das Brett aus Holz schnell ranzig riechen kann).

Kochen ohne Gluten mit Holz

Holz ist besser als Plastik. Aber da ist doch noch dieses Gluten!

Richtig. Um es ganz genau zu nehmen, sollte man sich separate glutenfreie Kochlöffel, Pfannenwender, Schneidebretter, Nudelholz usw. anschaffen. Aber wo kriege ich diese her? Genau das selbe Problem hatte ich auch! ich habe diese Produkte nirgendwo im Internet gefunden und kam selbst auf die Idee, ein eigenes glutenfreies Logo zu designen um Kochlöffel und Schneidebretter aus Holz glutenfrei kenntlich zu machen.

einfach-glutenfrei

Die glutenfreie Küche: Glutenfreier Pfannenwender, glutenfreies Schneidebrett

Hier erhaltet ihr die glutenfreien Kochutenstilien (Klick auf das gewünschte Produkt):

Bitte achtet als Zöli und auch wenn ihr für einen Zöli kocht, dass eine Kontamination mit Gluten ausgeschlossen wird. Denn nur Kochen ohne Gluten kann die Beschwerden vermeiden und eine glutenfreie Küche muss garantiert sein.